john-lennon-03-Kopie

HOMMAGE an JOHN LENNON

Am 8 Dezember 1980 wurde JOHN LENNON von dem irren, drogensüchtigen MARK D. CHAPMAN auf offener Straße in New York City, vor dem “Dakota Building“ erschossen. Dieser Honk ist nur 3 Jahre jünger als ich…
…es hat mich geschockt, als diese Information um die Welt ging, obwohl ich nie so richtig ein Beatles Fan war, ging es mir doch sehr nah, es war plötzlich was anders in der Rock-Szene…
(…)
…Im Frühjahr 81 stand ich mit der Comic Verlegerin ROSSI SCHREIBER in Kontakt, die bat mich für die Deutsche Ausgabe, “HOMMAGE AN JOHN LENNON – Ein Comic Reader” (dass Original wurde in Frankreich zur gleichen Zeit veröffentlicht) zu JOHN LENNONS Tod, doch einen zeichnerischen Beitrag beizusteuern, nun musste ich mich mit dieser Person auseinandersetzen. Was ich dann auch mit großer Trauer und Freude vollbracht habe. Bei meinen Recherchen zu JOHN, hat sich mein Bild von ihm total geändert, ich habe nun Respekt vor diesem großartigen Mann, der die Welt verändern wollte und es auch letztendlich geschafft hat…   john-lennon-01-Kopiejohn-lennon-02-Kopiejohn-lennon-03-Kopie
…In dieser Ausgabe “CASTERMAN PARIS“ waren fast alle großen, 40 französischen Comic-Zeichner vertreten; – und ich als kleiner deutscher Zeichner war dabei…

…das machte mich schon stolz und doch nachdenklich…

…2 Jahre später wurde dann der erste deutsche Comic-Roman “EREHWON oder die Reise nach Irgendwo” bei “SCHREIBER & LESER” veröffentlicht.

JOHN LENNON war der Beginn meiner Zeichenkarriere.