mirko-138

-MIRKOS ABENTEUERREISEN IN DIE ZEIT- -10-

mirko-134F 134 Mirko ist im südamerikanischen Dschungel und trifft dort auf Tapire. Die plumpen dickhäutigen
Tiere werden bis zu zweieinhalb Meter lang. Tapire leben von Laub und Früchten. Sie sind gute
Schwimmer und Taucher. Außer in Süd- und Mittelamerika leben sie noch in Südostasien.
mirko-135F 135 Brigantinen oder auch Briggs sind Segelschiffe mit zwei Masten (Fock und Großmast). Die
Schiffe, die hier gebaut werden, sind aber eher Ruderflöße mit Steuerruder.
mirko-136F 136 Eldorado ist Spanisch und heißt „der Vergoldete“. Eldorado ist ein sagenhaftes Goldland,
das sich tief im Dschungel Südamerikas befinden soll. Konquistadoren und Abenteurer aus aller
Welt machen sich auf und suchten bisher vergeblich nach Eldorado. Trotzdem glauben noch
viele an Eldorado.
mirko-137F 137 Gonzalo Pizarro (1502 geboren) war der Bruder von Francisco Pizarro, dem Eroberer Perus. 1540-1542 drang er auf der Suche nach dem sagenhaften Goldland Eldorado tief in die Urwälder Amazoniens ein.
mirko-138F 138 Francisco Orellana (1511 geboren) war spanischer Konquistador. Er nahm unter Francisco
Pizarro (1476-1541) an der Eroberung Perus teil. 1541 bis 1542 befuhr er als erster Europäer
den Amazonas vom Quellgebiet bis zur Mündung. Francisco Orellana starb 1546 auf
einer Brasilien Expedition.
mirko-139F 139 Amazonen sind nach der griechischen Mythologie ein kriegerisches Frauenvolk. Die Spanier
hielten wahrscheinlich angreifende Indios mit langem Haar und Lendenschutz für Frauen. Der Fluss
wurde nach diesen Kriegerrinnen benannt.
mirko-140F 140 Malaria (auch Sumpffieber oder Wechselfieber) ist eine in den tropischen Ländern weit
verbreitete Krankheit. Die Erreger werden durch eine Stechmückenart (Anopheles) übertragen.
Die Krankheit kann auch heute noch tödlich sein, vor allem die Malaria tropica.
mirko-141F 141 Die Konquistadoren, die den Amazonas von der Quelle zur Mündung entlang fuhren, sind kurz
vor dem Amazonasdelta. Von ursprünglich 60 Begleitern erreichen 45 den Atlantischen Ozean.
Orellana waren nach der harten und endlosen Fahrt mehr tot als lebendig.

…und es geht weiter…