04-btg

– BIRGER IM ALTER 3/4 –

Mein Erlebnis mit der großen Angst war, in Gröpelingen, der Wilde Westen von Bremen groß zu werden…

…Eine Arbeitergegend, die Werft AG WESER war ganz in der Nähe…es muss so gegen 1956 gewesen sein, mein Bollerwagen mit TEDDY war immer dabei, meine Sicherheit. Der Hinterhof war leer, kein Kind war zu
sehen, aber ihr Gejohle aus der Ferne war zu hören. Ein brummen war in der Luft und plötzlich
war es in der dunklen Hecke. Es wurde lauter und bedrohlicher. Meine Angst nahm zu, das Brummen
wurde zum knurren und die Panik zum türmen war da und wurde auch ausgeführt…

…aus der dunklen, raschelnden Hecke schoss ein großer schwarzer Hund auf mich zu.
Der Bollerwagen, meine Sicherheit wurde losgelassen und ich rannte um mein Leben. Doch er überholte mich, wie angewurzelt blieb ich zitternd stehen. Beide schauten wir uns an und er leckte mir freundlich
übers Gesicht. Es war ein herrliches Gefühl glücklich und stolz nahm ich ihn den Arm, ich hatte einen
neuen Freund und wollte diesen zu Hause präsentieren…doch als ich zur Kellertür kam, stand die
verhexte Nachbarin LABENTZKI vor mir und schrie.: „Dieses verlauste Vieh kommt mir nicht in Haus,
und du BIRJERCHIN gehst lieber auf die Straße zu den anderen und holst dir ein Stück BLOK-SCHOKOLADE, der Zeppelin wirft sie gerade ab…“

01-btg03-btg04-btg06-btg